Landeswettbewerb Tischtennis, Friedrichroda 2015

 15.11.2015     Tischtennis

Bereits zum 15. Mal fand in Friedrichroda der Landeswettbewerb Tischtennis von Special Olympics Thüringen statt. Die SG Finneck nahm in diesem Jahr mit vier Sportlern teil. Zum Team gehörten Bodo Köhler, Norbert Kirst, Marcus Knobbe und Christian Kirsch. In diesem Jahr gab es einen Teilnehmerrekord mit 198 Sportlerinnen und Sportlern aus 25 Einrichtungen und sechs Bundesländern.

 Die Wettbewerbe waren ein sehr guter Test in Vorbereitung auf die Special Olympics National Games 2016 in Hannover. Am Samstag wurde die Vorrunde mit sieben Spielen zu je drei Minuten nach dem Schweizer System gespielt.

An Hand dieser Ergebnisse wurden die Leistungsgruppen für Sonntag festgelegt, in denen die Teilnehmer dann in der Zwischenrunde antraten. Christian Kirsch qualifizierte sich in der Ak bis 29 Jahre für die Gruppe 2, Norbert Kirst und Marcus Knobbe erspielten sich die LG 4 über 30 Jahre und Bodo Köhler trat im Finale in der LG sieben an.

In den Zwischenrunden erzielte Kirst zwei 2:0 Sätze und Knobbe je zwei 2:1 Ergebnisse so dass sie im Finale gegeneinander um Platz eins spielten. Im internen Finneck Duell spielte Norbert Kirst gegen Marcus Knobbe 6:11, 11:5 und 11:4 und siegte wie schon im Finale 2013. Christian Kirsch verlor beide Spiele der Zwischenrund und erzielte im Finale um Platz fünf mit 12:10 und 11:8 noch einen Achtungserfolg.

Bodo Köhler, als ältester Spieler im Turnier, verlor in der Zwischenrunde ein Spiel mit 0:2 und siegte einmal mit 8:11, 11:9 und 11:9. Im Finale um Platz vier verlor er 1:2 und erzielte abschließend in seiner Leistungsgruppe einen 4. Platz.

 

Hubert Kraeft