Eiskunstlauf

In der SG Finneck gibt es das Eiskunstlaufen seit dem Jahr 2001.

Ein Mal in der Woche fahren die Athleten nach Erfurt und trainieren 1 Stunde auf dem Eis. Zwei Mal im Jahr finden in den Ferien Trainingslager statt, um Sicherheit, Ausdruckskraft und Erfolg in der Ausübung der eiskunstläuferischen Elemente zu erlangen.

Die Athleten mit geistiger Behinderung und nicht behinderte Unified-Partner nehmen an den Wettbewerben von Special Olympics teil.

Unsere Eiskunstläufer werden betreut von:

Astrid HentrichIntegration Salzmannschule Sömmerda
Anke Salfelder Integration Buttstädt

Thüringer Winterspiele als Vorbereitung für Weltwinterspiele

 14.02.2016     Eiskunstlaufen

Die DKB Arena in Oberhof war Austragungsort für die Winterspiele im Langlauf bei den 2. Thüringer Winterspielen von Special Olympics. Die Eiskunstläufer der SG Finneck mit weiteren Athleten aus Bayern und NRW nutzten erstmals die Eishalle in Ilmenau. Astrid Hentrich, Trainerin der SG Finneck und Nationale Koordinatorin von Special Olympics Deutschland hatte mit der Vereinsleitung des EC Ilmenau Partner gefunden, die sehr gute...

Eiskunstläufer sammeln fleißig Medaillen

 10.03.2015     Eiskunstlaufen

Vom 02. – 06. März 2015 starteten 5 Eiskunstläufer der SG Finneck Sömmerda e.V. erfolgreich bei den Winterspielen von Special Olympics in Inzell. Die Unified-Partnerin Anke Salfelder konnte auf Grund einer Verletzung nicht teilnehmen, fieberte an der Bande mit und konnte so das Team optimal unterstützen.Annelie Gläßer (Sprötau) erlief sich eine Bronzemedaille im Einzellauf Level 2, Jason Buthi (Rastenberg) erhielt die Goldmedaille im selben...